Arbeiten unter Spannung (AuS)

Arbeiten unter Spannung (AuS)
Kursdauer – individuell nach Absprache

Wirtschaftliche, technische und wettbewerbliche Zwänge haben in den letzten Jahren auch in Deutschland das Interesse am AuS weiter erhöht. Die Diskussion über die Durchführung von Arbeiten an in Betrieb befindlichen Anlagen rückt aus betriebswirtschaftlichen Gründen immer mehr in den Vordergrund.

Die DGUV-R 103-011 leistet einen wesentlichen Beitrag zu mehr Rechtssicherheit auf diesem Gebiet. Sie gibt Auskunft, welche sicherheitstechnischen Aspekte es zu berücksichtigen gilt und welch höherer Aufwand an Organisation, Ausrüstung und Qualifikation im Betrieb erforderlich ist.

Bei Einhaltung aller Rahmenbedingungen ist AuS ein sicheres Arbeiten. Eine zweite Person ist nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Jeder Unternehmer entscheidet auf Basis einer Gefährdungsbeurteilung AuS auszuführen, wenn Sicherheit und der Gesundheitsschutz aller beteiligten Personen sichergestellt ist. Der Unternehmer ist verantwortlich, Arbeitsanweisungen zu erlassen, die persönliche Schutzausrüstung und isoliertes Werkzeug zur Verfügung zu stellen sowie befähigte Personen / Elektrofachkräfte für diese Arbeiten in Theorie und Praxis auszubilden und in regelmäßigen Zeitabständen zu unterweisen.

Wir bieten Ihnen:

  • AuS in der Niederspannung
  • praxisnahe Ausbildung der Grundlagen, die eine befähigte Person wissen muss
  • individuelle Tipps und Hilfestellungen bei betrieblichen Problemen durch erfahrene Trainer
  • speziell auf Ihren Bedarf angepasste Ausbildung ist in Ihrem Betrieb möglich
  • Bescheinigung der jährlichen Unterweisung nach DGUV-V1 durch ein Zertifikat
  • schriftliche Erfolgskontrolle (Prüfung) für den Erhalt des Zertifikates
Seminarinhalte:
  • Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften: DGUV-V1, DGUV-V3, VDE 0105 Teil 100, DGUV-R 103-011, DGUV-I 203-001, DGUV-I 203-077
  • Gefahren des elektrischen Stroms und Ursachen elektrischer Unfälle
  • Aufgaben von Anlagen- und Arbeitsverantwortlichen
  • Maßnahmen zur Verhütung von Gefahren
  • Qualifizierung des Personals
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Erstellung von Arbeitsanweisungen

Zurück zu der Seminarliste